Der erste Vorsitzende Hans-Joachim Krauß eröffnete die Versammlung  und begrüßte die anwesenden Mitglieder. Sodann wurde des im letzten Jahr verstorbenen Mitglieds  Susanne Gorgas mit einer Schweigeminute gedacht.

Ehrungen

Für 40 Jahre Mitgliedschaft konnte Roswitha Rulf mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet werden.

Ehrenmitglieder wurden ferner: Ernst Alwin, Martha Fay, Martha Kiefer, Ute Nonn und Elfriede Rüter, die nicht teilnehmen konnten.

Die Ehrennadel in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielt Michael Boller.

Ebenfalls 25 Jahre Mitglied im Verein sind: Janina Boller, Ann-Katrin und Karen Freese, Hildegard Grosmann, Carsten Mohr und Marianne Hintze, die nicht anwesend waren.

Geschäftsbericht 2018 des 1. Vorsitzenden

Die Turngemeinde Oberjosbach hat 2018 im gewohnten Umfang den Sportbetrieb unterhalten.  Wir haben nach wie vor  eine Abteilung -Tischtennis -, die an Wettbewerben  teilnimmt, und zwei abteilungsähnlichen Gruppen (Boule und Clogging). Daneben bestehen 13 Übungsgruppen.

Zum Jahresende beendete Herr Polzer – jedenfalls für den Vorstand überraschend – seine Yoga-Gruppen in Oberjosbach. Es konnte schließlich rechtzeitig mit Frau Kerstin Jakob eine Nachfolgerin gefunden werden. Durch den Übergang haben wir wahrscheinlich vier Mitgliedser verloren.

Auch die Betreuung des Mutter & Kinder-Turnens bleibt vorerst ungewiss. Für die zum Jahresende ausscheidende Frau Rübenstahl konnte zwar mit Frau Khatera Amirzad-Schekeb eine Nachfolge gefunden werden, aber nur bis Sommer 2019.

Am Ende des Jahres hatten wir noch 708 Mitglieder nach 724 Mitgliedern im Vorjahr. Davon sind 102 passiv. Die meisten Mitglieder (159) betreiben allgemeine Gymnastik. Weitere 167 Mitglieder werden ohne besondere Zuordnung geführt. Tischtennis hat 132, Kinderturnen 100, Yoga 46, Clogging 51, Boule 57 und Mutter-und-Kind-Turnen 23. Dazu kommen 26 Fußballer, die aber keine Übungsgruppe mehr haben. 66 Mitglieder sind Ehrenmitglieder.

Die Winterwanderung im Januar konnten wir wie geplant durchführen.

Das Sommerfest – ehemals Sport-Spiel-Spaß – haben wir wieder ausfallen lassen. Es finden sich zu wenige, die es mitgestalten könnten. Zudem werden im Sommer zu viele derartige Feste angeboten, sodass wir auch für  dieses Jahr wenig  zuversichtlich sind.

Am Adventsmarkt haben wir uns wieder beteiligt..

Wir haben unsere Datenverarbeitung hinsichtlich der neuen Datenschutzverordnung überprüft. Das meiste wird durch § 24 unserer Satzung abgedeckt, dessen Text wir 2016 von einem Vorschlag des HLASB übernommen hatten. Einen Datenschutzbeauftragten haben wir nicht bestellt – wir schließen uns damit der Auffassung der Datenschutzbehörden Bayerns an.

Der Jahnplatz wäre ohne die Pflege durch die Boule-Gruppe sicher in einem anderen Zustand.

Die Turngemeinde dankt allen ganz herzlich, die durch ihre Hilfe ein weiteres Jahr des Sportbetriebes ermöglicht haben.

Bericht des Abteilungsleiters Tischtennis und der ÜbungsleiterInnen

Gusbach Boules: Roland Schmack gab einen Bericht über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Die Gruppe hat zur Zeit 53 Mitglieder, die an verschiedenen heimischen und auswärtigen Turnieren teilgenommen haben. Für andere Boulegruppen, Kinder und Gäste aus dem Bildungszentrum fanden verschiedene Veranstaltungen statt. Der Platz vor der Jahnhalle wurde an mehreren Terminen von den Boulespielern in Ordnung gebracht. Ein besonderer Dank gilt dabei Josef Hampl. Die Mitspielerin Patchani Latsch belegte bei der deutschen Meisterschaft in Wiedensahl den 3.Platz im Triplette der Frauen.

Clogging–Gruppe: Bianca Behrens berichtete von den Aktivitäten der Abteilung. Sie zählt zur Zeit ca. 25 aktive Mitglieder. Sie haben 2018 an mehr als 10 auswärtigen Veranstaltungen teilgenommen und sechs clubeigene Events organisiert. Darunter war das Clogging-Special zum 15-jährigen Jubiläum der Abteilung ein ganz besonderes Ereignis.

Kinderturnen: In allen Gruppen ist ein Anstieg der Teilnehmerzahlen zu verzeichnen. In der Gruppe der 4 bis 7-jährigen sind zur Zeit 10 und in der Gruppe der Kinder ab 7 Jahre 15 Kinder aktiv. Für die Zeit nach den Sommerferien wird dringend eine neue Übungsleiterin gesucht.

TT-Abteilung: Die Abteilung hat eine stabile Mitgliederzahl von rund 120 Spieler/Innen. In der Saison 2018/19 gehen fünf Herren-, eine Damen- und sechs Nachwuchsmannschaften in verschiedenen Ligen an den Start. Jeden Tag in der Woche findet in einer von vier Hallen ein TT-Training statt. Die Abteilung finanziert sich nicht nur über Mitgliederbeiträge und Spenden, sondern erhält als registriertes Mitglied bei der Deutschen Sportlotterie anteilig einen Teil des Spieleinsatzes, wenn entsprechend getippt wurde.

Bericht der Kassenverwalterin

Trude Schiffers-Jansen berichtete über die Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres.

Aussprache über den Geschäftsbericht und den Kassenbericht

Es wurden Fragen gestellt zu

– der Auslagerung der TT-Platten im GZ Oberjosbach  wegen des neuen Trampolin-Kurses

– einer zukünftigen Gleichstellung aller Vereine bei der Förderung durch die Gemeinde.

Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstands

Die Kassenprüfer bestätigten der Kassenverwalterin eine einwandfreie Kassenführung und ein starkes Engagement bei der Führung der Kasse. Sodann wurde über die Entlastung des Vorstands abgestimmt. Resultat: einstimmig bei drei Enthaltungen (durch die Mitglieder des Vorstands).

Wahl der Kassenprüfer

Frau Schmack und Herr Brandmüller wurden einstimmig als zukünftige Kassenprüfer gewählt.

Verschiedenes

Keine Beiträge.

Schlusswort

Der Vorsitzende verabschiedete die Teilnehmer/Innen der Versammlung und bat darum Kandidaten für eine Mitarbeit im Vorstand und die Einrichtung neuer Übungsgruppen zu finden.

Am Samstag, dem 20. Oktober, feierten die Mouse Busters ihr 15-jähriges Jubiläum mit einer öffentlichen Tanzveranstaltung im Gemeinschaftszentrum Oberjosbach.

Insgesamt 50 Tänzer aus 15 verschiedenen Vereinen aus ganz Deutschland folgten der Einladung und es wurde in einem abwechslungsreichen Programm von 10:00 Uhr morgens bis 19:00 abwechselnd getanzt und unterrichtet. Glückwünsche zum Jubiläum überbrachten Hans-Joachim Krauß, Vorsitzender der TG Oberjosbach, Christina Schlögel vom Ortsbeirat und sogar der amtierende Bürgermeister Joachim Reimann.

Die Mouse Busters widmen sich einem speziellen Tanz, dem „Clogging“. Dabei werden an den Schuhen nicht einzelne Eisen wie beim normalen Stepptanz sondern doppelte Eisen getragen, die beim Tanzen einen speziellen Klang erzeugen.

Am 22.03.2018 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung in der Jahnhalle statt. Hier geht es zum Protokoll.

GusbachBoules kann wieder einmal von einem erfolgreichen Turniertag berichten. Die erste positive Nachricht von dieser Veranstaltung am Sonntag wurde bereits kurz nach der Siegerehrung in Facebook gepostet. 34 Teams (68 Teilnehmer) aus nah und fern hatten sich für dieses Turnier, das mittlerweile einen hohen Bekanntheitsgrad in Boulekreisen hat, angemeldet.

Der Sportplatz wurde am Samstag von vielen fleißigen Helfern nach den geltenden Regeln so vorbereitet, dass auf 17 Bahnen gespielt werden konnte. Am Sonntagmorgen kamen noch zwei unangemeldete Teams vom BC Kirtorf und vom BC Crumstadt/Seeheim hinzu. Damit diese den weiten Weg nach Oberjosbach nicht umsonst machten, fand Ronald Schmack, unser Mann für alle Fälle, noch eine gute Lösung. Damit war die Teilnahme gesichert. Nach der Begrüßung durch Alois Ernst konnten die Spiele pünktlich beginnen. Bei idealem Boulewetter standen nach 72 zum Teil sehr spannenden Spielen die Sieger fest. Die Teams setzen sich im Vorfeld so zusammen, dass jeder sich einen Mitspieler oder eine Mitspielerin aus dem eigenen Verein oder auch aus befreundeten Vereinen sucht und ein Team bildet. Unter den Top Ten befanden sich viele Spieler von GusbachBoules.

Die Siegerehrung wurde durch Ortsvorsteher Manfred Racky und Eberhard Ries durchgeführt. Wie es im Boulesport üblich ist, wird der größte Teil des Startgeldes an die bestplatzierten Teilnehmer ausgeschüttet. Zusätzlich gab es für den 1. Platz noch eine schöne gesponserte Glastrophäe. Manfred Racky überreichte den Bestplatzierten noch einen Apfel als Anlehnung an das Apfeldorf Oberjosbach. Platz 1 belegten Gunther Altenburg und Hans-Jürgen Hildebrandt von der Disbu Rüsselsheim, den 2. und 3. Platz belegten GusbachBoules mit Angelika Knobloch un d Claus Dieter Bach sowie Michael Boller und Albert Wenz. Die weiteren Platzierungen: Platz 4 Jürgen Melzbach und Peter Latsch und Platz 5 Uwe Schenderlein und Birgit Zarda. Zum Abschluss bedankte sich Eberhard Ries ganz herzlich bei allen Helfern und Helferinnen sowie den Sponsoren der Boulegruppe, die zum Gelingen von diesem wunderschönen Turnier ihren Beitrag geleistet haben. Einen ganz besonderen Dank erhielt Martina Koller-Bothe für ihren Einsatz.

Unter diesem Motto fand am 15. Juli die Boule-Vereinsmeisterschaft 2017 der TG Oberjosbach statt. Bei gutem Wetter hatten sich dafür trotz Sommerferienzeit immerhin 25 Vereinsmitglieder eingefunden, um in drei Spielrunden ihre Besten zu ermittelten. Danach wurde zwischen den
ersten beiden Teilnehmern auf der Ergebnisliste in einem Spiel gegeneinander der Vereinsmeister ermittelt. Zur großen Überraschung aller konnte sich dabei Stephan Brandmüller mit einem glatten Sieg gegen Michael Boller souverän den Meistertitel sichern — was mit viel anerkennendem Beifall bedacht wurde. Bei der Siegerehrung bekam dann auch der drittbeste Turnierteilnehmer, Ottmar
Bouserath, eine Urkunde und ein kleines Geschenk.

 

Natürlich kam auch der gesellige Teil nicht zu kurz: Neben viel Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen gab es für das leibliche Wohl nachmittags Kaffee und selbstgebackenen Kuchen, abends dann Bratwurst mit Kartoffel-, Nudel- und Gemüsesalat. Fazit: Insgesamt wieder ein gelungener Turniertag der Bouleabteilung der TG Oberjosbach, die dabei auch gleich zwei
neue Mitglieder begrüßen konnte.

Für ihre langjährigen Verdienste um die TGO wurde unser Vorstandsmitglied Annerose Boller im Mai vom Vorsitzenden des Sportkeises des Rheingau-Taunus, Manfred Schmid mit einer Urkunde und der Ehrennadel des Sportkreises in Bronze geehrt.
Annerose war acht Jahre lang 2. Vorsitzende des Vereins, sie war 2. Kassenverwalterin und ist bis heute Beisitzerin im Vorstand. Seit dem Jahr 2002 leitet sie das Kinderturnen und führt zwei Walkinggruppen durch die Oberjosbacher Umgebung.
Seit vielen Jahren liegt zudem die Vermietung der Jahnhalle in ihren Händen.

Beim 4. Mix – Bouleturnier der Gusbach-Boules am vergangenen Sonntag wurde ein neuer Rekord aufgestellt. 34 Teams aus dem Rheingau, Holzhausen, Michelbach, Rüsselsheim und Groß-Gerau  fanden den Weg nach Oberjosbach. Die Kapazität der Bouleanlage und des Sportplatzes ist damit an ihre Grenze gestoßen. 17 Boulebahnen mussten für das Turnier, mit Einhaltung der vorgeschriebenen Maße, vorbereitet werden.

Bei herrlichem Wetter trafen sich auf dem Bouleplatz der Turngemeinde Oberjosbach 34 Frauen und 34  Männer um den Tagessieger zur ermitteln. Das Teilnehmerfeld bestand sowohl aus Lizenzspielern als auch aus Hobbyboulern. Nach insgesamt 68 zum Teil sehr spannenden Spielen stand das Siegerteam fest.

Den 1. Platz belegten Sibylle Hammelbacher und Paul-Michael Dries vom BC Rheingau, den 2. Platz Christel Stoll und Thanh Vinh vom BC Rheingau, der 3. Platz blieb bei den Gusbach-Boules; hier waren Patchina und Peter Latsch erfolgreich. Die Siegerehrung wurde von Bürgermeister Joachim Reimann, Ortsvorsteher Manfred Racky und dem 1. Vorsitzenden der Turngemeinde Oberjosbach, Joachim Krauß, durchgeführt. Sehr erfreulich war das positive Echo von vielen teilnehmenden Teams, da bei den Gusbach-Boules nicht nur die Leistung im Vordergrund steht, sondern auch der Spaß am Boulespiel.

Protokoll.

Wenn man in Google Indoor Boule Turnier eingibt, erscheint als erstes der Link zur Homepage der Turngemeinde Oberjosbach. Dieses Indoor Boule Turnier, das am 12. Februar zum 3. Male ausgetragen wurde, ist offensichtlich etwas besonderes, da man im Internet sehr lange suchen muss, um ähnliche Veranstaltungen zu finden. Vor 3 Jahren kam der Gedanke auf, bei schlechten Witterungsbedingungen im Winter diese Zeit mit dem Boulespiel in der Halle zu überbrücken. Aber das Hallenboule mit Granulat gefüllten Kugeln ist nicht mit dem Boulespiel im Freien zu vergleichen. Trotzdem gehört das Turnier mittlerweile zum festen Bestandteil der Gusbach Boules.

Die Nachfrage war sehr groß, innerhalb von einer Woche haben sich 32 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet. Das Hallenvolumem vom Gemeinschaftszentrum in Oberjosbach war damit erschöpft. Nach vier Spielrunden mit insgesamt 32 Turnierpaarungen standen die Sieger fest: Den 1. Platz belegte der Vorjahressieger Michael Oertel von den Gusbach Boules vor Peter Latsch aus Dauborn und Uwe Schenderlein aus Wörsdorf. Anschließend wurde noch in gemütlicher Runde das eine oder andere Gläschen getrunken.

Die traditionelle Winterwanderung stand in diesem Jahr unter dem Motto „Um den Lindenkopf zum Lindenkopf“. Vom Treffpunkt am Friedhof aus marschierte der Trupp der winterfesten Läufer bei herrlichem Wetter um den Lindenkopf herum in Richtung Lenzhahn. Dort gab es auf dem Parkplatz eine wohlverdiente Pause mit Glühwein und heißem Orangensaft. Die wunderbar verschneite Landschaft machte die Tücken, die der vereiste Weg streckenweise bereithielt, wieder wett. Bei guten Gesprächen und bester Laune ging es am Hohlen Stein vorbei zurück nach Oberjosbach. Zur Einkehr in der Gaststätte „Zum Lindenkopf“ kamen dann noch einige Nicht-Wanderer zum Mittagessen dazu.