7. Boulecup der TG Oberjosbach

20160921_7boulecup

Am Sonntag, dem 18. September 2016, war es mal wieder soweit: Der mittlerweile traditionelle jährliche TGO Boulecup stand auf dem Plan, nun bereits zum siebten Mal. Dieses Turnier erfreut sich auch über die Oberjosbacher Grenzen hinaus immer größerer Beliebtheit. So reisten in diesem Jahr „Nebenbouler“ aus Breckenheim, Dauborn, Eberstadt, Hohenstein, Hünstetten, Rüsselsheim, Wörsdorf und dem Rheingau in das mittlerweile 820 Jahre alte idyllische Gusbach.

Insgesamt haben sich 22 Zweierteams eingefunden, um jeweils vier Runden im Spielmodus „Doublette formeé“ nach dem Schweizer System zu spielen. Regenkleidung war zwar von der Wettervorhersage für diesen Tag angesagt, wurde aber zum Glück nicht benötigt. Im Gegenteil: Je mehr sich das Turnier dem Ende näherte, desto häufiger schaute die Sonne dem Treiben auf den Boulebahnen ein bisschen zu.

In der Mittagspause sorgten Martina Koller-Bothe und Gina Büttner für den Verkauf warmer und kalter Köstlichkeiten. Martinas Spießbraten und ihre verschiedenen Salate und die leckeren Kuchen und Plätzchen von den TGO-Vereinsmitgliedern kamen so gut an, dass nur ein schriller Anpfiff für die nächste Boulerunde die Spieler von ihren Tellern zurück aufs Spielfeld locken konnte.

Gastfreundlich, wie man die Gusbacher kennt, wurden die ersten beiden Plätze an auswärtige Teams vergeben. So gewannen Rainer und Steffen Kitzmann aus dem Rheingau den 1. Platz und Dieter Hofmann und Ursula Scholz aus Hohenstein belegten den 2. Platz. Den 3. Platz erkämpften sich die TGO-Vereinsmitglieder Marion Brandmüller und Albert Wenz. Zur Siegerehrung erschien der Ortvorsteher Manfred Racky und gratulierte den stolzen Gewinnern.

Auch dieses Turnier hätte nicht stattgefunden, wären da nicht die nimmermüden Organisatoren Alois Ernst, Eberhard Ries und Ronald Schmack, die wiederum von vielen TGO-Vereinsmitgliedern beim Auf- und Abbau der „Boulearena“ unterstützt wurden.